Home

Digitaler Serienroman in 12 Episoden.

Verlagstext: Das schönste Büro der Welt ist im Coffeeshop – einem gemütlichen Café in Berlin. Hier arbeitet Sandra, Sachensucherin. Ihre Kunden sind Menschen, die etwas verloren haben oder finden wollen, das ihr Leben glücklicher macht. Doch auf der Suche nach dem Glück anderer Menschen gerät Sandra plötzlich mitten in die Suche nach ihrem eigenen  – und nach sich selbst.

Coffeeshop ist sowohl als iOS und Android App als auch  als e-book für e-reader erhältlich. Ich habe mir die iOS App auf meinem iPad und dem Kindle Fire angesehen.

Ursprünglich ist Coffeeshop schon im November 2012 auf den Markt gekommen. Die Markteinführung war jedoch mit großen Hindernissen versehen, da die Ladezeit bei 1.6 GB sehr lang war. (Mein KindleFire hat 57 Minuten gebraucht, um die App zu laden, so lange wartet kein User). Im Herbst 2013 wird es eine neue verbesserte Version geben, ich bin gespannt, wie das Feedback sein wird.

Inhaltlich richtet sich Coffeeshop vor allem an junge Twentysomethings, die auf der Suche nach sich, dem richtigen Leben und natürlich der Liebe sind.

Optisch macht die App einiges her. Es sind kurze, sehr nett gemachte Filmchen enthalten (hier merkt man die Zusammenarbeit mit Saxonia), die nicht handlungsrelevant sind und deswegen in der e-ink Version entfallen. Facebook Screenshots tauchen häufig auf, es fehlt allerdings eine echte Social Media Integration. (Auch wenn die Darsteller auf Facebook eifrig posten.)

Fazit: Eine optisch ansprechende App, Lübbe hat hier in großem Maße investiert. Ich bin gespannt, ob die Zielgruppe auf die Geschichte anspringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s